Retten - Löschen - Bergen - Schützen

"Ehrungen 2014"

Verdiente Wehrmänner geehrt
 

Sinsheim. (end) Weit über 1000 Einsätze haben sie geleistet, waren bei Großbränden an vorderster Front und haben bei zahllosen Verkehrsunfällen auch viel Leid erlebt. Langjährige Aktive der Sinsheimer Feuerwehr wurden jetzt im Rahmen der Generalversammlung für ihr Engagement und Einsatz ausgezeichnet. So erhielt Jürgen Lenz das silberne Ehrenzeichen für 25-jährige aktive Mitgliedschaft. Rolf Fuchs und Michael Endres wurde das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold verliehen; sie gehören seit 40 Jahren zu den Aktiven der Sinsheimer Floriansjünger. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Kurt Lenz (Waibstadt) nahm diese Auszeichnung vor und würdigte dabei das Engagement der Geehrten. Eine weitere Besonderheit zeichnet die Sinsheimer Feuerwehr aus. Sie ist noch eine der wenigen Wehren, die einen Spielmannszug betreibt – die musizierenden Wehrmänner- und –frauen gehören auch der aktiven Löschmannschaft an. Seit 30 Jahren im Spielmannszug ist Thomas Nerpel, Josef Breunig bringt es im Spielmannszug mittlerweile auf 40 Jahre. Beide wurden mit der Ehrennadel der Feuerwehrmusik ausgezeichnet. Per Handschlag in die Reihen der Aktiven wurden auf der Generalversammlung aufgenommen: Pascal Schauer und Oliver Trautmann. Jürgen Hefner erhielt die Beförderung zum Brandmeister. Im Bild die Geehrten zusammen mit OB Albrecht.

Die Geehrten bei der Generalversammlung der Feuerwehr. Im Bild v.l.: Stadtbrandmeister Michael Hess, stellv. Kreisbrandmeister Kurt Lenz, Josef Breunig, Kommandant Thorsten von Hausen, Rolf Fuchs, stellv. Kommandant Thomas Nerpel, OB Albrecht, stellv. Kommandant Hans Jörg Hilmer, Jürgen Lenz und Michael Endres.

 

 

 

Montag, 20. November 2017

Designed by LernVid.com